Fabrica Cycles Milano

Historisches Mailand am Piazza del Duomo

Kurzurlaub im November ist ja nicht sonderlich prickelnd, speziell der Witterung wegen. Kalt, naß, dunkel. Da kann man nur daheim schön mollig eingemummelt auf bessere Zeiten warten. Doch nicht so dieses Jahr. Ein bislang grandioser Herbst, und das bis in den November hinein, equicket das Gemüt. Also ist kurzfristig ein Kurztrip angesagt. Am besten Italien, am besten mit einem Besuch in einem Bikeladen, besser noch, bei einem Rahmenbauer, verbunden.

„Fabrica Cycles Milano“ weiterlesen

Vorbauliebe [Nitto]

Alles klassisch in Stein am Rhein

An die erotische Ästhetik eines klassischen 1″ Schaftvorbaus kommt kein Aheadset ran. Heute werden bei (fast) allen Mountainbikes und Rennrädern Aheadsets verbaut. Nur noch ganz selten bekommt man Rennradrahmen mit klassischem Gewindeschaft und geklemmtem Vorbau. Meistens findet man diese in der Hipster-Nische der Bahnrahmen, gemacht für die Fixie- und Singlespeedgemeinde.

„Vorbauliebe [Nitto]“ weiterlesen

Die Ratthos‘ im Allgemeinen und im Speziellen

Mammut Rundbold Light Shorts

Seltene Aufnahme von Miguel Indurain, nach seiner aktiven Zeit, hier entdeckt auf dem Homburgpaß

Zum Thema Ratthos‘ habe ich ein spezielles Verhältnis. Rennradfahrerisch groß geworden bin ich noch in schwarzen Wollhosen mit Hirschledereinsatz. An sich kein Problem, denn es gab nix anderes. Jeder musste so rumlaufen. Anfänger wie Vollprofi.

„Die Ratthos‘ im Allgemeinen und im Speziellen“ weiterlesen

A King is Born

Chris King No Thread Ahead Set Grip Lock Black

Für was braucht man bitte einen Steuersatz für 200 Euro? Geht’s noch?
Nun ja, es gibt keine ökonomisch rationalen Argumente dafür. Völliger Blödsinn. Und dann noch bei einem Rad, dessen Gabelschaft bisher um einen fast unverbrauchten, bestens funktionierenden FSA-Steuersatz rotierte und sowieso NIE mit unkontrollierten Wasserspritzern oder gar Schmutz in Berührung kommen wird. Aber es ist nun mal passiert.

Bildnachtrag:

Gesamtkonzept als Diskussionsgrundlage für farbliche Stilfragen

DeMarchi – Italian Style –

Auch heute gibt es noch Marken, die stehen für Beständigkeit und Qualität. Die Trikotagen von DeMarchi aus Italien gehören zu dieser Gattung. Seit 1946. DeMarchi begleitet seit Anfang an den italienischen Radsport und dessen Legenden. Heute gibt es zwar immer noch die „Heritage“-Linie, aus kratzender Merinowolle mit den Schriftzügen italienischer Sponsoren um die Brust, aber man bekommt auch aktuelle Fasern, fein gewebt, höchste Qualität. Nur sind diese sehr schwer zu bekommen.

Echte Männer mit Eisen aus Stahl…in DeMarchi Trikots (der linke dürfte bekannt sein) Quelle: DeMarchi

„DeMarchi – Italian Style –“ weiterlesen

The Republic of Giro

Irgendwann musste der Tag kommen. Meine alten und höchst bewährten Specialized Comp Radschuhe aus dem Pleistozän mussten einem jüngeren Platz machen. Ich selbst tu‘ mich da verdammt schwer. Waren die alten doch meine treuen Begleiter auf den schönsten MTB-Touren meines Lebens, haben alles klaglos mitgemacht und ohne ernsthafte Blessuren überstanden. Aber ich habe verstanden: es gibt schöneres Fusskleid, welches besser am Fuß sitzt und nicht ausgelutscht am unteren Beinende baumelt. Besonders beim „hochästhetischen“ Ausritt auf dem Mika Amaro oder Brother Allday. Auf dem MTB kommen weiterhin meine alten Specialized zum Zug.

Giro Republic Black Canvas/Gum

„The Republic of Giro“ weiterlesen

Me and me Brother [Brother Allday]

Nun konnte ich schon einige Runden mit „Me Brother“ drehen und meine, schon ein kleines Zwischenfazit ziehen zu können.

Im Ursprungszustand hatte ich ja Schutzbleche dran, für den werktäglichen Einsatz. Jedoch hat es sich doch bewahrheitet, dass man am Rennradrahmen nicht wirklich Schutzbleche sinnvoll montieren kann. Zu geringer Abstand zwischen Reifen und Fender macht sich nervend bemerkbar, wenn Steinchen und sonstige Schmutzpartikel vom Reifen aufgenommen und durchgezogen werden. Und, obwohl es wirklich sehr schöne ihrer Art sind, können die Schutzbleche einfach nicht mein Gemüt dauerhaft beeindrucken. Weg damit. Und so bin ich ohne unterwegs. Wenn es regnet, lasse ich das Rad stehen. Es regnet zum Glück aber nicht oft. Mal sehen. Es gibt ja noch ein voll aufmunitioniertes Alltagsrad für den Notfall, der Vorgänger des Brother quasi. Jetzt gefällt mir das Rad ohne Kompromisse!

Me Bro‘ from Downtown Westside

„Me and me Brother [Brother Allday]“ weiterlesen

Dit is Goldsprint Berlin Pt.3 – Erste Ausfahrt [Brother Allday]

Nach fast 2 Monaten seit Anlieferung meines neuen Bruders, konnte ich nun eine erste Bewegungsfahrt mit diesem, für mich sehr besonderen, Fahrratt durchführen. Es ging dabei um die ersten Eindrücke, ein erstes Gefühl.

Hier wird keinem etwas geschenkt: Mensch und Maschine im harten Testeinsatz

„Dit is Goldsprint Berlin Pt.3 – Erste Ausfahrt [Brother Allday]“ weiterlesen

Dit is Goldsprint Berlin Pt.2

Berlin hat geliefert!
wp_20161212_001

Nachdem die Details geklärt waren, der Auftrag erteilt und das Pulver überwiesen, war warten angesagt. Berlin wurde och nich an einem Tag erbaut heißt es ja, oder so ähnlich.  War auch kein Problem. Ich möchte keine hingehudelte Arbeit geliefert bekommen. Der Rahmen musste in meiner Größe bestellt werden und nachdem ich auf der Brother-Seite beim Allday ein „sold out“ gelesen hatte, ging mir kurz die Düse. Aber Alex hatte das Schäfchen schon im Trockenen. Entwarnung.

„Dit is Goldsprint Berlin Pt.2“ weiterlesen

Dit is Goldsprint Berlin Pt.I

…oder auch: oldschool Einkaufen im Internet.

Während statistisch gesehen die überwiegende Mehrzahl der Männer abends im Internet nach Bildern leicht- oder garnicht bekleideter Damen sucht, habe ich mir schon Gedanken über meinen Heilszustand gemacht, weil mein Ziel das finden „erotischer Custom-Bike-Aufbauten auf der Grundlage von Stahlrahmen“ ist. Bin ich behandlungsbedürftig?
Auf jeden Fall habe ich mir die Bilderchen immer schön gespeichert und dabei schon seit einigen Jahren einen Top-Favoritenkreis auserwählt. Irgendwann, ja, irgendwann wollte ich mir so ein Teil dann für mich aufbauen lassen…und dieses „irgendwann“ ist nicht, wie so oft bei Träumereien, am Sankt-Nimmerleins-Tag, sondern wird nun knallharte Realität.

brother-classic
Mit diesem Foto hat alles angefangen…

„Dit is Goldsprint Berlin Pt.I“ weiterlesen